Allen & Overy berät RAG-Stiftung bei Platzierung einer Umtauschanleihe i.H.v. 500 Mio. Euro sowie Rückkauf ausstehender Umtauschanleihen
Deals

Düsseldorf, 23. November 2023. Allen & Overy hat die RAG-Stiftung bei der erfolgreichen Platzierung einer neuen Umtauschanleihe in Höhe von 500 Millionen Euro, umtauschbar in Aktien der Evonik Industries AG sowie dem Rückkauf ausstehender Umtauschanleihen, beraten.

Die neuen Anleihen werden mit einem Zinssatz von 2,25 % per annum, zahlbar halbjährlich nachträglich am 28. Mai und 28. November jeden Jahres verzinst und werden zum Nennbetrag ausgegeben. Der Referenzaktienkurs der Neuen Aktien beträgt 17,6148 Euro. Daraus ergibt sich ein anfänglicher Umtauschpreis der Neuen Aktien von 21,14 Euro. Es ist beabsichtigt, die Zulassung der neuen Anleihen zum Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse zu beantragen.

Die RAG-Stiftung beabsichtigt, den Nettoerlös aus dem Angebot der neuen Anleihen zur Finanzierung des Rückkaufs ausstehender Anleihen sowie für die Erweiterung ihrer Beteiligungen zu verwenden. In diesem Zusammenhang hat die RAG-Stiftung im Rahmen einer Rückkauf-Einladung an die Inhaber der ausstehenden Umtauschanleihen mit Fälligkeit 2024 (die 2024 Anleihen) und die Inhaber der ausstehenden Umtauschanleihen mit Fälligkeit 2026 (die 2026 Anleihen) Verkaufsangebote im Gesamtnennbetrag von 396,9 Millionen Euro (ca. 79,4 % des ausstehenden Nennbetrags der 2024 Anleihen) zu einem Preis von 97.000 Euro je 100.000 Euro Nennbetrag bzw. im Gesamtnennbetrag von 50 Millionen Euro (ca. 10 % des ausstehenden Nennbetrags der 2026 Anleihen) zu einem Preis von 94.000 Euro je 100.000 Euro Nennbetrag angenommen.

Die Abwicklung der neuen Anleihen wird voraussichtlich am oder um den 28. November 2023 und die Abwicklung des Anleihenrückkaufs voraussichtlich am oder um den 29. November 2023 erfolgen.