Osborne Clarke berät die FUNKE Mediengruppe bei Investition in die High Five GmbH
Deals

Köln, 19. September 2023. Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke hat das Medienunternehmen FUNKE bei seiner Investition in die High Five GmbH, Betreiber von Portalen wie iamstudent.de und studiumfinden.com, beraten.

Ein größeres Angebot für Studierende und Young Professionals: Das ist das Ziel von FUNKE – und beteiligt sich daher an der High Five GmbH, dem Wiener Betreiber von Portalen wie iamstudent.de, studiumfinden.com und studiwohnen.com. Die Plattformen sollen künftig beispielsweise mit den bestehenden Portalen AZUBIYO, LehrstellenPortal.at oder Absolventa verknüpft werden, die bereits unter dem Dach der FUNKE Works, einem Unternehmen der FUNKE Mediengruppe, gebündelt sind.

Das Kernprodukt der High Five GmbH ist die 2014 gegründete Community iamstudent. Hier sind mehrere hunderttausend Studenten aus der DACH-Region registriert. Als Marketingplattform für diese – auch für FUNKE – hochattraktive Zielgruppe hat iamstudent Unternehmen wie Samsung, Sky, Dominos Pizza und Thalia als Partner gewonnen, die darüber spezielle Studentenrabatte anbieten.

Langfristig zielt die jetzige signifikante Beteiligung – 40 Prozent Anteile für einen siebenstelligen Betrag, wie Daniel Holzner, Co-Founder von Iamstudent Medien gegenüber verlauten ließ – auf den vollständigen Erwerb der High Five GmbH ab.

„Wir freuen uns sehr, unseren langjährigen Mandanten, die FUNKE Mediengruppe, wieder bei einem strategisch so wichtigen Projekt mit unserer Expertise bei Transaktionen mit digitalen Geschäftsmodellen unterstützen zu dürfen. Die Kombination aus Transaktions- und Branchenexpertise im internationalen Kontext zusammen mit unserer Best-Friends Kanzlei E+H zahlte sich auch hier wieder aus; wir konnten den Prozess umfassend beraten und eine anspruchsvolle Transaktionsstruktur erfolgreich gestalten und umsetzen“, so Dr. Björn Hürten, M&A-Partner bei Osborne Clarke.

Das Osborne Clarke Team, das FUNKE unter der Leitung von Dr. Björn Hürten (Corporate / M&A) beraten hat, bestand aus Dr. Philipp Reeb, Efthimios Detsikas, Charlotte Mager und Dr. Patrick Stadtbäumer (alle Corporate / M&A) sowie Konstantin Ewald (IT).

Zusätzlich unterstützten Dr. Clemens Lanschützer (Federführung, Gesellschaftsrecht / M&A) von der E+H Rechtsanwälte GmbH bei der Transaktion, mit seinem Team bestehend aus Judith Feldner (Kartellrecht), Dr. Natalie Hahn (Arbeitsrecht), Dr. Helmut Liebel (IP / IT), Wolfgang Köfer (Gesellschaftsrecht / M&A), Alexander Moser (Gesellschaftsrecht / M&A), Maximilian Kröpfl (IP / IT), Matthias Schmid (IP / IT) und Marcel Neuhauser (Kartellrecht).